zurück

Informationen

TSV Neetze1Der TuS Neetze gewinnt in der Fußball-Landesliga beim TSV Bardowick durch zwei späte Tore von Phillip Gruhn (77. Minute) und Marco Schuhmann (94. Minute) mit 2:0. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel. Mit zunehmender Spieldauer zeichnete sich ab, dass die Mannschaft, die das erste Tor schießt, auch als Sieger vom Platz gehen würde. So kam es dann auch.

Aber vor allem war es ein schöner Fußballabend. Es war sommerlich warm und viele Zuschauer hatten den Weg zum Bardowicker Sportplatz gefunden. In der Halbzeitpause verloste der TSV Bardowick ein Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Damit sollte die Vorfreude auf die Heim-EM gesteigert werden. Ein Zuschauer aus Bardowick freute sich riesig über das Trikot und versprach, es bei allen Spielen der Nationalmannschaft zu tragen.

TSV: Sommer - Ahrens, Kuhlmann, Zeugner, M. Neumann - Hauschildt, Schneider, Zemke (46. Glüsing) - Hamann, Schierle (87. Harms), Kaufmann.

TSV TeutoniaDurch einen starken 4:1 Sieg gegen Teutonia Uelzen sicherte sich der TSV Bardowick endgültig den Klassenerhalt. TSV Teutonia 2Damit sind die Bardowicker der einzige Aufsteiger, der die Klasse halten konnte. Die anderen 3 Aufsteier steigen gleich wieder, das sind FC Worpswede, FC Cuxhaven und MTV Soltau.

Im gestrigen Spiel wurde schnell deutlich, dass Bardowick die Punkte holen will. Die Torschützen waren Leon Hamann, Guido Schierle, Lucas Kaufmann und Marvin Neumann. Eine überragende Leistung zeigte auch Torwart Jan-Hendrik Sommer, der in kritischen Situationen immer zur Stelle war. Unter anderem hielt er in der 45. Minute einen Handelfmeter.

TSV: Sommer - Neumann, Zeugner (83. Böttcher), Kuhlmann, Ahrens - Holzhütter (83. Glüsing) - Hauschildt (66. Zemke), Schneider - Kaufmann (83. Meyer), Hamann - Schierle (71. Harms).


TSV Hagen Uthlede
Der TSV Bardowick verkaufte sich beim Topteam aus Hagen/Uthlede teuer. Leider konnten aber keine Punkte mitgebracht werden.

Der FC Hagen/Uthlede ging bis zur Pause mit 2:0 in Führung. Bardowick wachte in der zweiten Halbzeit auf. Schierle sorgte gleich nach Wiederanpfiff für den Anschluss (46.), der Joker sorgte auch für den Ausgleich (68.). Jetzt wollte Bardowick mehr - und rannte in einen Konter, den Meyer erfolgreich abschloss (72.). Der entschied die Partie auch mit seinem dritten Treffer (82.). Kaufmann konnte viel zu spät nur noch verkürzen (90.+5).

TSV: Sommer - M. Neumann, Kuhlmann, Spieswinkel (46. J. Neumann), Zeugner, Zemke (46. Schierle) - Schneider, Hauschildt, Hamann - Kaufmann, Ahrens.

TSV Bardowick - SV Lindwedel-Hope 2:3 (2:2)

TSV Lindwedel
Der TSV Bardowick zeigte bei diesem TSV Lindwedel ErgebnisSpiel sein stärkstes Heimspiel des Jahres 2024. Trotzdem reichte es am Ende nicht Punktgewinn. Die Bardowicker überraschten den Tabellenzweiten mit agressivem Spiel und schnellen Kontern. Einer davon führte bereits in der 7. Minute zum 1:0 durch einen Kopfballtrefer von Nico Zemke. Als Lennart Ahrens in der 35. Minute auf 2:0 erhöhte, war es eine verdiente Führung, obwohl auch Lindwedel-Hope starke Szenen hatte. Leider erzielten die Gäste nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer. Bardowick wollte den Vorsprung mit in die Pause nehmen, fing sich aber doch noch unmittelbar vor der Pause den Ausgleich.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff ging Lindwedel-Hope dann sogar in Führung. Aber der TSV Bardowick gab in der zweiten Halbzeit nochmal richtig Gas und stemmte sich gegen die Niederlage. Es gab zahlreiche Chancen für den TSV, unter anderem traf Leon Hamann die Latte. Von den Gästen war nicht mehr viel zu sehen, dennoch nahmen sie die 3 Punkte mit. Zumindest ein Unentschieden wäre für den TSV Bardowick verdient gewesen, wenn nicht sogar der Sieg.
TSV Lindwedel Aufstellung


TSV DFB MOBIL 02
Am 23.04.2024 war das DFB Mobil zu Gast in Bardowick. Teilgenommen haben 8 Trainer und 12 Spieler aus der U14 des TSV Bardowick. Als Dozent war Miguel Wallrabenstein (DFB Mobil NFV-Bezirk Lüneburg) vor Ort. Das Modul "Spielnahes Kognitionstraining im Jugendfußball" war für die Spieler eine sehr herausfordernde Trainingseinheit. Die Förderung von kognitiven Fähigkeiten gepaart mit Handlungsschnelligkeit und Spielintelligenz hat den Spielern alles abverlangt. Großes Lob an den Trainer Miguel, der schnell und vertrauensvoll mit den Spielern gearbeitet hat. Die teilnehnenden Trainer bestätigten in der Nachbesprechung, dass sie für ihre zukünftige Trainingsarbeit einiges mitnehmen konnten. Rundum war es eine gelungene Veranstaltung, die eine höhere Teilnehmerzahl an Trainern verdient gehabt hätte.

Nachfolgend noch einige Fotos von der Veranstaltung.

TSV-DFB-MOBIL-01

TSV-DFB-MOBIL-01

TSV-DFB-MOBIL-02

TSV-DFB-MOBIL-02

TSV-DFB-MOBIL-03

TSV-DFB-MOBIL-03

TSV-DFB-MOBIL-04

TSV-DFB-MOBIL-04

TSV-DFB-MOBIL-05

TSV-DFB-MOBIL-05

TSV-DFB-MOBIL

TSV-DFB-MOBIL